ellern_03.jpegellern_01.jpegellern_02.jpeg

Nah­wärme­info

Aktueller Bau­s­tand:

Die Arbeiten an der Boden­platte des Silos schre­iten voran: Nach­dem die Wit­terung lei­der wieder ein paar Tage Zeit gekostet haben, wurde nun mit Hochdruck an der Beton­be­wehrung gear­beitet. Sämtliche Vorar­beiten zur Sicherung der Bau­grube sind eben­falls abgeschlossen, wenn die Wit­terung es zulässt, sind die Bewehrungsar­beiten der Boden­platte des Silos Ende der Woche abgeschlossen. Danach kann die Boden­platte betoniert und mit der Schalung der Wände begonnen werden.

IMG 1404

Nach­lese Advents­markt 2017

Bere­its zum 2. Mal fand er nun statt, der „Ell­jer Advents­markt“ im alten Ortskern. Erfreulicher­weise kon­nten wir auch in diesem Jahr wieder viele Teil­nehmer und zahlre­iche Besucher begrüßen. Nach dem Kirchenkonz­ert am 1. Advent (03.12.2017), startete der Markt vor der Kirche pünk­tlich um 17:00 Uhr. Örtliche Anbi­eter hat­ten eine attrak­tive Vielfalt ihrer selb­st­ge­fer­tigten Pro­dukte aufge­baut, es wur­den nette Gespräche geführt, Lieder gemein­sam gesun­gen und gegen 18.00 Uhr schaute der Niko­laus vorbei.

Der Män­nerkochclub, die „Kita-​Erzieherinnen“, die Fam­i­lie Holzer (die durch ihren „Glüh-​Apfelwein-​Verkauf“ einen Spenden­be­trag von 450 EUR für UNICEF erzie­len kon­nte), „Bratwurst-​Karsten“, der TuS, die „Dorf­frauen“, die „Ell­jer Häm­mel“ und die Wohn­gruppe „alter Bahn­hof“ waren mit ihren geschmack­vollen Ange­boten um die Mark­tbe­sucher bemüht.

Wir blicken zufrieden auf einen gelun­genen Advents­markt zurück. Dabei ist uns natür­lich bewusst, dass die Vor­bere­itung und Durch­führung einer solchen Ver­anstal­tung ohne die Ini­tia­tive einzel­ner Bürgerinnen/​Bürger (die sich im Vor­feld um die Pla­nung des Festes bemühen), und die Unter­stützung zahlre­icher Helfer (die beim Auf-​Abbau der Gemein­dezelte anpacken, die nötige Stromver­sorgung her­stellen und mit ihrem Engage­ment für einen rei­bungslosen Ablauf des Festes sor­gen) nicht möglich wäre.

Ich danke allen Helferin­nen und Helfern noch ein­mal für ihren Einsatz!

Danke sage ich aber ins­beson­dere Uwe Hauch, dem guten Geist der Gemeinde, der beim Auf– und Abbau des Mark­tes seine Arbeit­skraft wieder in bemerkenswerter Weise einge­bracht hat.

PC030012PC030018PC030036

Nach­lese vor­wei­h­nachtlicher Nach­mit­tag der Orts­ge­meinde

Am 09.12.2017 waren alle Bürg­erin­nen und Bürger der Orts­ge­meinde zu einem vor­wei­h­nachtlichen Nach­mit­tag in die Soon­wald­halle ein­ge­laden. Die Gäste erlebten adventliches Sin­gen in entspan­nter Atmo­sphäre, vor­wei­h­nachtliche Blas­musik und während der gemütlichen Kaf­feetafel ergab sich immer eine Gele­gen­heit für ein gutes Gespräch.

IMG 20171210 WA0010PC090002

Nach der Begrüßung durch den Orts­bürg­er­meis­ter eröffnete der MGV (Diri­gent Ulrich Imig) das Pro­gramm. Es fol­gten Pfar­rer Her­mes mit einer Andacht, die Frauen der Musik­gruppe Impulse aus Argen­thal (Leitung Bir­git Gohres), deren gemein­sames Hobby das Sin­gen neuer geistlicher Lieder ist und zum Abschluss bot der Musikverein Argen­thal (Leitung Jür­gen Klumb) einen musikalis­chen Reigen vor­wei­h­nachtlicher Blas­musik. Nach Beendi­gung des Pro­gramms kon­nten sich alle Besucher mit belegten Broten, leck­erem Kuchen und einer Tasse Kaf­fee stärken.

Im Namen der Orts­ge­meinde danke ich allen Helfern, die zum Gelin­gen des Nach­mit­tags beige­tra­gen haben. Andreas Engel­mann, der für den guten Ton in der Halle ver­ant­wortlich zeich­nete, den guten Geis­tern in der Küche, den fre­undlichen Bedi­enun­gen, die für eine aufmerk­same Bewirtung der Gäste sorgten und nicht zuletzt, den Akteuren auf der Bühne.

Infor­ma­tio­nen zum Nah­wärme­pro­jekt und zum Bre­it­ban­daus­bau

Der Win­ter hat Einzug gehal­ten und bei den herrschen­den Wit­terungsver­hält­nis­sen sind die Arbeits­be­din­gun­gen für die Beschäftigten im Baugewerbe sicher nicht optimal.

Nach dem Ausheben der Bau­grube, hat die Firma Dil­lig ihre Bautätigkeit an der Heizzen­trale lei­der erst mit einer etwa 3-​wöchigen Ver­spä­tung aufgenom­men und muss nun als Folge, mit den widri­gen Wet­ter­ver­hält­nis­sen kämpfen Die Bauar­beiter ver­suchen zwar der Wit­terung (Regen, Schnee, Kälte) zu trotzen, bei den derzeit­i­gen Nieder­schlä­gen und Tem­per­a­turen ist das aber keine leichtes Unterfangen.

Das erk­lärte Ziel beim Leitungs­bau (Firma Külzer) ist, bis zu den Feierta­gen die Arbeiten in der Bahn­hof­s­traße zum Abschluss zu brin­gen, jew­eils einen zusät­zlichen Nah­wärmean­schluss (zurzeit zählen wir 106 aktive — und 9 ruhend Anschlüsse) im Pfählweg und im Eichen­weg herzustellen und in den Straßen­bere­ichen Pfählweg sowie Soon­wald­weg die Tief­bauar­beiten abzuschließen. Die Gräben sind dort noch mit der fehlen­den Deckschicht zu versehen.

Den Bürg­erin­nen und Bürg­ern danke ich für das Ver­ständ­nis, mit dem sie unseren Bautätigkeiten bisher begeg­net sind und ich entschuldige mich für die ent­stande­nen Ein­schränkun­gen. Ohne Zweifel war die Firma Külzer stets bemüht die Behin­derun­gen für die Anlieger so ger­ing wie möglich zu hal­ten, aber bei den vielfälti­gen Baupro­jek­ten (Nah­wärme, Verbesserung der Straßen­beleuch­tung, Bre­it­ban­daus­bau) und den Umstän­den vor Ort, war eine Umset­zung nicht immer prob­lem­los möglich.

Eine aus­re­ichende Anzahl von Inter­essen­ten hat sich für einen Ver­trag mit innogy entsch­ieden, das Glas­faser­netz wird aktiviert. Auch wir kön­nen somit bald das schnelle Inter­net für die Bewäl­ti­gung der stetig wach­senden Daten­menge nutzen.

Kalen­der 2018

Eine Ini­tia­toren­gruppe der Gemeinde, mit fre­undlicher Unter­stützung von Man­fred Klumb, hat für uns einen „Kalen­der Ellern 2018“ zusam­mengestellt. Der Kalen­der zeigt Bild­doku­mente des Ortes begin­nend mit dem Jahr 1900 (neuer­baute Schule), bis zum Jahr 1935 (Blick in die Mit­tel­gasse). Der Kalen­der kann zu einem Preis von 8 EUR beim Advents­markt (03.12.2017 in der Sim­merner Straße) und beim vor­wei­h­nachtlichen Nach­mit­tag der Orts­ge­meinde (09.12.2017 in der Soon­wald­halle) erwor­ben werden.

Kalender1Kalender2

Orts­ge­meinde Ellern — Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen — Brühlweg 655497 Ellern/​Hunsrück
Tele­fon: 06764 7406097 — E-​Mail: ortsbuergermeister@​ellern.​de
© 2014 Orts­ge­meinde Ellern — Kon­taktImpres­sum
Das Urhe­ber­recht gilt auch im Inter­net: Ver­linken ist erlaubt, kopieren nicht.