ellern_03.jpegellern_01.jpegellern_02.jpeg

Nah­wärme — Richtlin­ien beschlossen

In der Sitzung am 27.04.2015 hat der Gemein­derat die Förder­richtlin­ien für die Nah­wärme beschlossen und in der fol­gende Sitzung, am 18.05.2015, ste­hen weit­ere Beschlüsse für das Pro­jekt an (Regelungsvere­in­barung mit der VG, Vorver­trag für die Wärme­ab­nahme, Wärmeabnahmevertrag).

Danach muss sich zeigen, ob sich genü­gend anschluss­willige Hau­seigen­tümer (zirka 130) für eine sin­nvolle Umset­zung finden.

Wie schon mehrfach berichtet, haben die Bürg­erin­nen und Bürger die Möglichkeit, gemein­sam mit einem Mitar­beiter des Arbeit­skreises, ihre per­sön­lichen Voraus­set­zun­gen für einen Nah­wärmean­schluss zu betra­chten. Nutzen Sie die Chance dieser indi­vidu­ellen Beratung und sprechen Sie die „Berater Ihres Ver­trauens“ an.

Die Ansprech­part­ner des Arbeit­skreises sind: Gudrun Ten­haeff, Ute Michel-​Wickert, Wil­fried Dill­mann, Peter Bro­dam, Mar­tin Becker, Klaus-​Peter Weirich, Gan­golf Wobido und Bernd Albrecht.

Nah­wärme — Sach­stand

Arbeit­skreis Nah­wärme, Gemein­derat, Ver­bands­ge­meinde, IBS Energie und die Anwalt­skan­zlei Her­ing aus Stromberg, arbeiten weiter an der Real­isierung unseres Pro­jek­tes. In der Sitzung am 27.04.2015 hat der Gemein­derat die Förder­richtlin­ien für die Nah­wärme beschlossen und in der darauf fol­gende Sitzung, am 18.05.2015, ste­hen weit­ere Beschlüsse an (Regelungsvere­in­barung mit der VG, Vorver­trag für die Wärme­ab­nahme, Wärmeabnahmevertrag).

Danach fol­gen „die Stun­den der Wahrheit“, wo wir prüfen, ob sich genü­gend anschluss­willige Hau­seigen­tümer (zirka 130) finden.

Wie schon mehrfach berichtet, haben die Bürg­erin­nen und Bürger die Möglichkeit, gemein­sam mit einem Mitar­beiter des Arbeit­skreises, ihre per­sön­lichen Voraus­set­zun­gen für einen Nah­wärmean­schluss zu betra­chten. Nutzen Sie die Chance dieser indi­vidu­ellen Beratung und sprechen Sie die „Berater Ihres Ver­trauens“ an.

Die Ansprech­part­ner des Arbeit­skreises sind: Gudrun Ten­haeff, Ute Michel-​Wickert, Wil­fried Dill­mann, Peter Bro­dam, Mar­tin Becker, Klaus-​Peter Weirich, Gan­golf Wobido und Bernd Albrecht.

Aktuelles zur Nah­wärme

Dor­fwärme (Nah­wärme) in Ellern

In einer Bürg­erver­samm­lung mit zirka 90 Besuch­ern, haben wir am 11.März erneut über unser Nah­wärme­pro­jekt informiert.





Mit ihren Vorträ­gen zum Thema ver­standen es Arno Imig, Ulrich Schäfer, Frank-​Michael Uhle, Jörg Komp und Friedrich Hachen­berg vortr­e­f­flich, diese für uns neue Form der Energieerzeu­gung zum Bür­gen zu transportieren.

Dafür den Her­ren noch ein­mal her­zlichen Dank!

Die „Dor­fwärme“ soll nun auch umge­hend im Ort etabliert wer­den. Mit­glieder des Arbeit­skreises, von unserem Energieber­ater Herrn Schäfer beson­ders geschult, möchten, zusam­men mit Ihnen in einem per­sön­lichen Beratungs­ge­spräch, ihre Voraus­set­zun­gen für einen Nah­wärmean­schluss betra­chten. Nutzen Sie die Chance einer indi­vidu­ellen Beratung und sprechen sie den „Berater Ihres Ver­trauens“ mit der Bitte um einen Ter­min an.

Orts­ge­meinde Ellern — Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen — Brühlweg 655497 Ellern/​Hunsrück
Tele­fon: 06764 7406097 — E-​Mail: ortsbuergermeister@​ellern.​de
© 2014 Orts­ge­meinde Ellern — Kon­taktImpres­sum
Das Urhe­ber­recht gilt auch im Inter­net: Ver­linken ist erlaubt, kopieren nicht.