ellern_01.jpegellern_02.jpegellern_03.jpeg

Verun­reini­gun­gen durch Hun­dekot

Als ver­ant­wor­tungsvoller Tierbe­sitzer sollte man sich eigentlich die Zeit nehmen den Kot seines Hun­des zu entsor­gen. Zudem gibtes anscheinend auch Hun­de­hal­ter die meinen, sie müssten den Hun­dekot nicht ent­fer­nen, da sie Hund­s­teuer bezahlen. Dies stimmt jedoch nicht, weil mit der Hund­s­teuer lediglich das pri­vate Hal­ten von Hun­den besteuert wird.

Drei Mäd­chen vom „Fasacker“ (keine Hun­debe­sitzer) woll­ten ein gutes Beispiel gegeben und haben in einer Aktion am Kohlweg „vergessene Tier­hin­ter­lassen­schaften“ entsorgt.

Den Mädels sage ich hier­mit noch ein­mal her­zlichen Dank und eventuell hilft diese Aktion dabei, dass hof­fentlich zukün­ftig alle „Her­rchen“ oder „Frauchen“ eine „Tüte“ benutzen.

Lina und Elena

Lina Pauer und Elena Wolter „in Aktion“


Orts­ge­meinde Ellern — Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen — Brühlweg 655497 Ellern/​Hunsrück
Tele­fon: 06764 7406097 — E-​Mail: ortsbuergermeister@​ellern.​de
© 2018 Orts­ge­meinde Ellern;