Ent­fer­nung alter Gräber auf dem Fried­hof der Orts­ge­meinde Ellern

Erstellt am Mon­tag, 06. Mai 2019 14:47
Zuletzt aktu­al­isiert am Mon­tag, 06. Mai 2019 14:47

Das Nutzungsrecht einer Grab­stätte auf unserem Fried­hof läuft nach 30 Jahren ab. Mit der neuen Fried­hof­s­satzung hat der Gemein­derat im Dezem­ber beschlossen, das Nutzungsrecht nicht mehr zu ver­längern. Grab­stät­ten mit abge­laufener Nutzungszeit wer­den eingeeb­net und mit Rasen eingesät. Eineb­nen und Ein­säen übern­immt die Gemeinde, das Ent­fer­nen des Grab­steins mit Fun­da­ment machen die Ange­höri­gen selbst, oder sie geben die Arbeiten in Auf­trag. Der Ablauf einer Grabräu­mung ist im §23 unserer Fried­hof­s­satzung geregelt, die Hin­terbliebe­nen wer­den von der Ver­wal­tung schriftlich aufge­fordert das Grab zu räumen.

Von der ersten Grabräu­mung betrof­fen sind die Ange­höri­gen der 4 Grabrei­hen vor der Hecke, rechts des gepflasterten Weges zum neuen Friedhofsfeld.

§ 23 Ent­fer­nen von Grabmalen

  1. Vor Ablauf der Ruhezeit dür­fen Grab­stät­ten nur mit vorheriger Zus­tim­mung der Orts­ge­meinde ent­fernt werden.
  2. Auf den Ablauf der Ruhezeit bzw. der Nutzungszeit wird durch öffentliche Bekan­nt­machung drei Monate vorher öffentlich oder durch ein Hin­weiss­child auf dem betr­e­f­fenden Grabfeld bekanntgemacht.
  3. Nach Ablauf der Ruhezeit bei Rei­hen– und Urnen­rei­hen­grab­stät­ten, nach Ablauf der Nutzungszeit bei Wahl– und Urnen­wahlgrab­stät­ten oder nach der Entziehung von Grab­stät­ten und Nutzungsrechten sind die Grab­male und son­sti­gen baulichen Anla­gen inner­halb einer Frist von drei Monaten zu entfernen.
  4. Kommt der Verpflichtete dieser Verpflich­tung nicht nach, so ist die Fried­hofsver­wal­tung berechtigt, die Grab­stätte abräu­men zu lassen. Lässt der Verpflichtete das Grabmal/​und die son­sti­gen baulichen Anla­gen nicht bin­nen drei Monaten abholen, geht es/​gehen sie/​entschädigungslos in das Eigen­tum der Gemeinde über, wenn dieses bei Erwerb des Nutzungsrechts oder bei der Genehmi­gung für die Errich­tung des Grab­males oder son­stiger baulicher Anla­gen schriftlich vere­in­bart wurde.
  5. Sofern Grab­stät­ten von der Fried­hofsver­wal­tung abgeräumt wer­den, hat der jew­eilige Verpflichtete die Kosten zu tragen.


© 2014 Orts­ge­meinde Ellern im Hun­srück
Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen — Brühlweg 655497 Ellern/​Hunsrück
Tele­fon: 06764892 — E-​Mail: ortsburgermeister@​ellern.​de