ellern_01.jpegellern_03.jpegellern_02.jpeg

Verun­reini­gun­gen durch Hun­dekot

Lei­der ist immer wieder zu bekla­gen, dass Hun­de­hal­ter die Hin­ter­lassen­schaften ihres Hun­des ein­fach liegen lassen. Dieses man­gel­nde Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein geht zu Las­ten der Fußgänger, die hinein­treten oder auswe­ichen müsse und zu Las­ten der Haus– und Grundstückseigentümer.

Die Hun­de­hal­ter führen ihre Hunde aus, damit diese ihr Geschäft ver­richten kön­nen. Daher soll­ten die Hun­de­hal­ter auch auf die Hin­ter­lassen­schaften vor­bere­itet sein. Der Hun­dekot stellt eine Verun­reini­gung dar, die sofort zu ent­fer­nen ist!

Auch wenn Sie Ihren Hund angemeldet haben und Hun­des­teuer bezahlen, sind Sie verpflichtet, den Schmutz Ihres Tieres zu ent­fer­nen. Die oft benutzte Ausrede, durch die Zahlung der Hun­des­teuer gewis­ser­maßen davon befreit zu sein, ist falsch. Der Hun­debe­sitzer ist für seinen Hund ver­ant­wortlich und das gilt auch, wenn er sein Häufchen macht. Mit einer mit­ge­führten Plas­tik­tüte kann ein Hun­de­haufen ein­fach aufge­hoben — und zu Hause in der Rest­müll­tonne oder in einem unserer „Hun­dekot Mülleimer“ entsorgt wer­den.

Senioren­plaud­erkaf­fee am 16. März

Am 16. März lade ich um 15.00 Uhr wieder zu einem Plaud­erkaf­fee in´s Benjamin-​Kossuth-​Haus ein. Es wird bei uns sein Frau Klock­ner vom zuständi­gen Pflegestützpunkt in Damscheid. Sie möchte uns dabei mit vie­len Infor­ma­tio­nen zu den The­men­feldern der Pflege­un­ter­stützung ver­sor­gen und es wäre schön, dazu eine große Runde begrüßen zu kön­nen. Wem es zu weit zum Kossuth-​Haus zu laufen ist, der kann auch gerne daheim abge­holt wer­den. Tel. Anmel­dun­gen bitte unter 06764 1677.

Ihre Senioren­beauf­tragte Helga Wendling

Spende an das Kinder­hos­piz „Bären­herz„

Der Verkaufserlös vom Wei­h­nachts­baumverkauf der Ortsgemeinde, der Verkauf von Kaffee-​, Kuchen– und Getränken beim Adventscafé in der ehe­ma­li­gen Bäck­erei Wendling, der Ver­trieb des „Ellern-​Kalenders“ und eine pri­vate Spende, erbrachten einen Gesamt­spenden­betrag von 900 €, der in der ver­gan­genen Woche dem Kinder­hos­piz Bären­herz Wies­baden zugeleitet wurde. Allen Beteiligten, die sich um den Spenden­betrag bemüht haben, sage ich hier­mit noch ein­mal her­zlichen Dank!

Kann aus dem Arbeit­skreis „Nah­wärme” ein „Arbeit­skreis Energie” wer­den

Die Energiewende ist ein umfassendesThema und ganz sicher leisten wir mit der Dorfwärme, also Erzeu­gung von Wärme durch erneuerbareEnergien, schon jetzt einen wesentlichen Beitrag zum globalen Kli­maschutz. Ich rechne fest damit, wenn ab dem Jahr 2026 nur noch Heizun­gen als Hybridsys­teme, die erneuer­bare Energien mit ein­binden, einge­baut wer­den dür­fen, dass sich weit­ere Grundstück­seigen­tümer für unsere Dorfwärme entschei­den. Zur Entwicklung und Umset­zung des Nahwärme­pro­jek­tes wurde damals der Arbeit­skreis Nahwärme gegrün­det, der sich aus meiner Sicht jetzt, nach­dem fast alle geplanten Nahwärmean­schlüsse vol­l­zo­gen sind, auch anderen ener­getis­chen The­men zuwen­den kön­nte. Die Orts–gemeinde ist nach wie vor an der Umset­zung ökol­o­gis­cher The­men inter­essiert und möchte weit­er­hin Beiträge zur Energiewende und gegen den Klimawan­del zu leis­ten. Wir wür­den uns freuen, wenn Mit­glieder des ehe­ma­li­gen Arbeitskreises Nahwärme auch für die näch­stenThemen/​Projekte zur Verfügung ste­hen und eventuell gibt es ja auch andere inter­essierte Bürgerinnen und Bürger, die sich dabei einbringen möchten. Interessen­ten kön­nen sich dazu gerne mit mir in Verbindung set­zen.

Die Senioren­beauf­tragte informiert

Liebe Ellerner Senioren,

für die näch­sten Monate ist fol­gen­des Programm geplant:

a) Plaud­erkaffee am 16. März

Am 16. März lade ich um 15.00 Uhr wieder zu einem Plauderkaf­fee in ?s Benjamin-​Kossuth-​Haus ein.

Es wird bei uns sein Frau Klock­ner vom zuständi­gen Pflegestützpunkt in Damscheid.

Sie möchte uns dabei mit vie­len Infor­ma­tio­nen zu den The­menfeldern der Pflegeunter­stützung ver­sor­gen und es wäre schön, dazu eine große Runde begrüßen zu kön­nen. Wem es zu weit zum Kossuth-​Haus zu laufen ist, der kann auch gerne daheim abge­holt wer­den. Tel. Anmel­dungen bitte unter 067641677.

b) Senioren­mittagstischam 27. März, das Essen­sange­bot wird noch bekanntgegeben

c) Plaud­erkaffee im April, der Ter­min wird noch bekannt gegeben

Im April wird es wieder einen Plauderkaf­fee geben. Dann mit der Frei­willi­gen Feuer­wehr Ellern mit sicher auch inter­es­san­ten Informatio­nen.

d) Seniore­naus­flug am 15. Mai

Für den 15. Mai möchte ich einen Aus­flug organ­isieren. Wir wer­den an die Mosel fahren, Einzel­heiten fol­gen.

e) Besuch im Hochwildschutz­park

Im Juni ist ein Besuch mit Kaf­feetrinken im Hochwild­schutz­park Hunsrück in Rhein­böllen geplant. Für alle bevorste­hen­den Aktiv­itäten bitte ich um zahlre­icheTeilnahme.

Helga Wendling, Senioren­beauftragte

Orts­ge­meinde Ellern — Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen — Brühlweg 655497 Ellern/​Hunsrück
Tele­fon: 06764 7406097 — E-​Mail: ortsbuergermeister@​ellern.​de
© 2018 Orts­ge­meinde Ellern;