ellern_03.jpegellern_01.jpegellern_02.jpeg

Nah­wärme Ellern, Ein­wei­hung der Heizzen­trale am 07.04.2019

Am 07.04.2019, von 13.30 Uhr bis gegen 18.00 Uhr, wollen wir unsere Heizzen­trale ein­wei­hen. Dazu sind natür­lich alle Bürg­erin­nen und Bürger von Ellern her­zlich eingeladen!
Der Pro­gram­ma­blauf sieht vor, dass die Gäste gegen13.30 Uhr an/​in der­Soon­wald­halle ein­tr­e­f­fen und mit einem Kaf­fee begrüßt wer­den. Gegen 14.00 Uhr beginnt das Pro­gramm mit den Begrüßungsansprachen des Orts­bürg­er­meis­ters, des Bürg­er­meis­ters der VG, des Lan­drates und der Min­is­terin für Umwelt und Energie Ulrike Höfken. Gegen 15.00 Uhr stellt Ulrich Schäfer (ibs-​Energie) das Nah­wärmenetz und das Solarthermie-​Feld vor und referiert über die Notwendigkeit zukun­ftsweisender Energiepro­jekte. Gegen
15.45 Uhr erfolgt die offizielle Inbe­trieb­nahme an der Heizzen­trale, mit Führun­gen durch die Zen­trale und Solarther­miefeld (so das Wet­ter es zulässt).
Gegen 16.30 Uhr begeben wir uns wieder in die Halle, wo wir bei Kaf­fee und Kuchen, musikalisch unter­malt vom MV Argen­thal, die Ein­wei­hung gemütlich ausklin­gen lassen.
Wir rech­nen mit etwa 200 Gästen und es wäre schön, wenn wir bei der Vor-​, Nach­bere­itung und der Durch­führung der Ver­anstal­tung (Hal­lenauf­bau am Son­ntag­mor­gen, Bewirtung der Gäste am Nach­mit­tag in der Halle und an der Heizzen­trale, Fahr­di­enst Halle/​Heizzentrale/​Halle, Auf­bau von Zel­ten an der Heizzen­trale und natür­lich auch beim Abbau der Ver­anstal­tung) ein paar Unter­stützer finden kön­nten. Auch über eine Kuchen­spende wür­den wir uns freuen.
Helfer, die bereit sind die Ver­anstal­tung aktiv zu unter­stützen, teilen mir dies bitte umge­hend mit einer Mail (Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!), tele­fonisch (7406097)oder per­sön­lich mit.

Sternsinger­ak­tion 2019 — Bericht

Mit großer Begeis­terung nah­men in diesem Jahr 25 Kinder, Jugendliche und Erwach­sene an der Sternsinger­ak­tion in Ellern teil. Dem schlechten Wet­ter zum Trotz sind sie durch die Straßen gezo­gen und haben den Segen in die Häuser gebracht. Ins­ge­samt sam­melten die Sternsinger über 1500 Euro. Mit dieser Spende wird das Col­lege Mwanga, eine Schule mit 1850 Schülern in Goma in der Demokratis­chen Repub­lik Kongo unter­stützt. Vie­len Dank an alle, die unsere Sternsinger mit Geld­be­trä­gen und Süßigkeiten unter­stützt haben. Ein ganz beson­derer Dank an alle Kinder, Jugendlichen und Erwach­se­nen, die an der diesjähri­gen Sternsinger­ak­tion teilgenom­men haben und mit so viel Freude und Engage­ment dabei waren.

Sternsinger 2019

Ehre­namtlicher Gemeindebeauftragter/​Beauftragte für die Soon­wald­halle

Da der bish­erige Hal­len­beauf­tragte den Dienst ab Feb­ruar nicht mehr wahrnehmen kann, suchen wir einen Ersatz für die Betreu­ung der Halle. Es besteht die Möglichkeit die Tätigkeit ger­ingfügig zu ent­lohnen. Inter­essen­ten set­zen sich bitte mit mir zur Besprechung des Auf­gabenge­bi­etes in Verbindung.

Ehre­namtlicher Gemeindebeauftragter/​Beauftragte für den Grillplatz

Da der bish­erige Beauf­tragte den Dienst ab Feb­ruar nicht mehr wahrnehmen kann, suchen wir einen Ersatz für die Betreu­ung des Grillplatzes. Es besteht die Möglichkeit die Tätigkeit ger­ingfügig zu ent­lohnen. Inter­essen­ten set­zten sich bitte mit mir zur Besprechung des Auf­gabenge­bi­etes in Verbindung.

Kom­mu­nal­wahl 2019

Am 26. Mai 2019 finden die Kom­mu­nal­wahlen in Rheinland-​Pfalz statt. Nutzen Sie Ihre Ein­flussmöglichkeiten und gehen Sie zur Wahl!

Gewählt wer­den Kreistage, Ver­bands­ge­mein­deräte, Stadt– und Gemein­deräte. Bei den voraus­ge­gan­genen Wahlen zum Gemein­derat der Orts­ge­meinde Ellern gab es für eine Ver­hält­niswahl Wahlvorschläge von der FWG, der CDU und der SPD. Die vor­ge­nan­nten poli­tis­chen Grup­pierun­gen haben sich nun in einer gemein­samen Vere­in­barung verpflichtet, für die anste­hende Wahl zum Orts­ge­mein­derat keine Lis­ten aufzustellen. Es ist der mehrheitliche Wille der Mit­glieder der drei Vere­ine und vieler Bürg­erin­nen und Bürger, dass die Wahlberechtigten den Orts­ge­mein­derat der Gemeinde in einer reinen Per­so­n­en­wahl wählen können.

Durch den Wech­sel des Wahlsys­tems von der Ver­hält­niswahl zur Mehrheitswahl kön­nte die Wahl stat­tfinden als:

  1. a)Mehrheitswahl mit einem Wahlvorschlag

Auf einem Stim­mzettel sind die Bewer­berin­nen und Bewer­ber aufge­führt. Auf der Liste kön­nen bis zu 50% mehr Namen ste­hen, als der Rat Mit­glieder hat (z.B. für einen Rat mit 12 Mit­gliedern max­i­mal 18 Namen).

Sie kön­nen den Per­so­nen, die Sie wählen wollen, jew­eils eine Stimme geben. Die Möglichkeit der Stim­men­häu­fung (Kumulieren) gibt es bei der Mehrheitswahl nicht.

Sie kön­nen den Wahlvorschlag durch Ver­gabe der Lis­ten­stimme auch unverän­dert annehmen, dann erhal­ten die ersten Bewer­berin­nen Bewer­ber (in der Orts­ge­meinde Ellern 12) jew­eils eine Stimme.

Sie kön­nen Namen stre­ichen, diesen Per­so­nen wird dann keine Stimme zugeteilt.

Sie kön­nen weit­ere Namen ein­tra­gen, liegt nur eine Liste vor, kön­nen Sie diese um weit­ere Namen ergänzen.

Sie dür­fen nicht mehr Stim­men vergeben, als der Gemein­derat Mit­glieder hat. Zudem müssen die einge­tra­ge­nen Per­so­nen wählbar und aus­re­ichend iden­ti­fizier­bar sein.

  1. b)Mehrheitswahl ohne Wahlvorschlag

Spätestens am drit­ten Tag vor der Wahl wird ein amtlicher, leerer Stim­mzettel verteilt. Dieser kann schon zuhause aus­ge­füllt und dann am Wahltag im Wahllokal in die Wahlurne gewor­fen wer­den. Auf dem Stim­mzettel kön­nen so viele Per­so­nen aufge­führt wer­den, wie Ratsmit­glieder (in der Orts­ge­meinde Ellern 12) zu wählen sind. Die Per­so­nen müssen wählbar und aus­re­ichend iden­ti­fizier­bar sein.

Nun gilt es geeignete Kan­di­daten (innen) für die Wahl zu finden. Eine örtliche Beziehung wäre z.B. ein wichtiges Argu­ment für eine Bewer­bung und da die Bürg­er­schaft unserer Orts­ge­meinde vielfältig ist, soll­ten die Man­dats­be­wer­ber alters­gemis­cht sein, Men­schen aus vie­len gesellschaftlichen Erfahrungs­bere­ichen repräsen­tieren, Mut zur Vertre­tung der eigener Mei­n­ung zeigen und tol­er­ant in Bezug auf die Mei­n­ung anderer Per­so­nen sein.

Die Bewer­ber müssen das 18. Leben­s­jahr vol­len­det haben und seit min­destens drei Monaten in der Gemeinde (mit Haupt­wohn­sitz) leben. Sie dür­fen nicht vom Wahlrecht aus­drück­lich aus­geschlossen sein. (www​.wahlen​.rlp​.de)

Alle Bürger/​Bürgerinnen, die an der zukün­fti­gen Entwick­lung unserer Orts­ge­meinde mitar­beiten möchten und die oben aufge­führten Voraus­set­zun­gen erfüllen, sind als Bewer­ber für das Ehre­namt her­zlich willkommen.

Inter­essen­ten kön­nen Ihre Bewer­bung richten an:

Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!

Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!

Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!

Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!

Orts­ge­meinde Ellern — Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen — Brühlweg 655497 Ellern/​Hunsrück
Tele­fon: 06764 7406097 — E-​Mail: ortsbuergermeister@​ellern.​de
© 2018 Orts­ge­meinde Ellern;